Glaswolle

Was darf in den Container für Glaswolle?

Im Container dürfen so genannten KMF-Materialien entsorgt werden. Die Abkürzung steht für künstliche Materialfaser und umfasst Mineralwolle (Glaswolle und Steinwolle). Da diese Materialien nicht recycelbar sind, bietet sich eine von anderen Bauabfällen getrennte Entsorgung an. Styroporhaltige Dämmung dürfen Sie nicht zusammen mit Mineralwolle entsorgen!

Bitte beachten Sie, dass die Dämmwolle in Gewebesäcken (so genannte Big Bags) verpackt sein muss. Gern stellen wir Ihnen diese Säcke zur Verfügung. Sprechen Sie unsere Mitarbeiter hierzu an.

Bitte beachten Sie, dass eine Befüllung mit anderen Abfällen ein höheres Entgelt für die Entsorgung zur Folge hat.

Was darf nicht in den Container für Dämmwolle?

Der Container ist ausschließlich für Glas- und Steinwolle vorgesehen. Es dürfen deshalb keine anderen Bauabfälle im Container entsorgt werden. Wenn Sie andere Materialien entsorgen wollen, haben wir die geeignete Lösung für Sie. Sprechen Sie unser Serviceteam an.

Beispiele für Materialien, die nicht im Container für Glaswolle entsorgt werden dürfen:

  • Altreifen
  • Asbesthaltige Materialien
  • Dachpappe und andere teerhaltige Materialien
  • Druckbehälter
  • Elektroschrott
  • gefährliche Stoffe
  • Gipsabfälle/Leichtbaustoffe
  • Holz
  • Styropor
  • Papier, Pappe, Folie
  • Plastik
  • Schrott/Metalle
  • Gartenabfälle/Grünschitt
  • Erde/Erdaushub
  • Farben/Lacke und Schlämme